S'affilier

Les personnes qui exercent une activité agricole pour leur propre compte doivent s’affilier à la sécurité sociale. Du point de vue de la sécurité sociale ces personnes sont considérées comme indépendants agricoles.

L’affiliation à la sécurité sociale est également obligatoire si l’activité agricole est exercée en parallèle à une autre activité professionnelle, même si l’activité agricole est exercée à l’étranger.

L’affiliation à la sécurité sociale couvre l’agriculteur (indépendant agricole) pour les risques suivants :

  • maladie et maternité ;
  • accident du travail ;
  • pension ;
  • dépendance.

Personnes concernées

Les personnes qui exercent pour leur propre compte une des activités suivantes doivent s’affilier : agriculture, viticulture, élevage, arboriculture, horticulture, activité pépinière, jardinage, maraîchage, apiculture, distillerie.

Conditions préalables

Afin d’être reconnue comme exploitant agricole indépendant, la personne concernée doit avoir les ressources humaines et matérielles nécessaires. Elle doit ainsi disposer d’une propriété et de tous les moyens de production utiles à une gestion indépendante d’une exploitation comme des bâtiments, des machines et des équipements. Ces moyens techniques peuvent, le cas échéant, être obtenus par voie de location.

De plus, la personne concernée doit exploiter un minimum de surfaces d’au moins une des cultures reprises ci-dessous :

  • 3 hectares de terres agricoles ;
  • 10 ares de vignobles ;
  • 50 ares de pépinières ;
  • 30 ares de vergers ;
  • 25 ares de maraîchages.

Modalités pratiques

Sont considérés comme indépendants agricoles auprès d’une exploitation agricole :

  • le chef d’exploitation ;
  • les aidants ;
  • les associés (suite à une fusion).

Immatriculer l’exploitation située au Luxembourg et affilier le chef d'exploitation

Une personne souhaitant créer une exploitation agricole doit remplir le formulaire de demande d’affiliation (« Antrag auf Beitrittserklärung »), ainsi que le formulaire de recensement agricole, respectivement  le formulaire de recensement viticole.

Ces formulaires doivent être retournés remplis et accompagnés des documents y relatifs, notamment :

  • une liste complète des parcelles exploitées tenant compte des données cadastrales de chacune de ces parcelles (commune, section, numéro cadastral, surface exploitée) ou un extrait cadastral  

et

  • un contrat de fermage attestant que le nouveau chef d’exploitation est locataire des terrains indiqués sur le formulaire du recensement.

 

La nouvelle exploitation agricole est alors immatriculée par le Centre commun de la sécurité sociale (CCSS).

Après immatriculation de l’exploitation, le CCSS transmet les documents utiles au Service d’économie rurale (SER) ou à l’Institut Viti-Vinicole (IVV) pour calculer le revenu professionnel agricole et déterminer la marge brute standard (MBS).

  • Si la marge brute standard est de 9.600 EUR au moins, le CCSS affilie le chef d’exploitation.
  • Si la marge brute standard est inférieure à 9.600 EUR, le chef d’exploitation est dispensé de l’affiliation.

Bon à savoir

Le SER et l’IVV communiquent les revenus agricoles de toutes les exploitations au CCSS généralement au cours des mois de mars ou avril. Des modifications peuvent alors s’imposer au niveau des affiliations.
Les exploitations concernées en sont informées par courrier et le décompte concernant le recalcul des cotisations est adressé à l’exploitation au cours du mois de mai.

 

 

Exemple

La marge brute standard d’une exploitation agricole s’élève à 25.000 EUR (> 9.600 EUR) pour l’année 2018. Le chef d’exploitation et les aidants sont affiliés à la sécurité sociale.

En avril 2020, il ressort du recensement pour l’année 2019 de cette même exploitation, que la marge brute standard correspond à 8.900 EUR (< 9.600 EUR). Le CCSS envoie un courrier aux assurés indépendants agricoles qu’ils sont dispensés de l’affiliation avec effet au 01.01.2020. Toutefois, l’assuré peut renoncer à la dispense d’affiliation et demander par écrit d’être affilié de nouveau. (Voir sous « Dispense de l’affiliation »)

 

Transfert de l’exploitation

Lors du changement du chef d’exploitation (« Betriebsübergabe ») au sein d’une entreprise agricole, le formulaire de déclaration de cession d’une exploitation agricole (« Betriebsübergabeerklärung ») doit être envoyé au CCSS, signé par l’ancien et le nouveau chef d’exploitation.

Si le nouveau chef d’exploitation est membre d’une laiterie respectivement d’une cave il doit joindre à la déclaration de cession un certificat concernant le transfert des parts sociales (« Anteilschein »).

Après réception de la demande, le CCSS procède à la désaffiliation de l’ancien chef et à l’affiliation du nouveau chef d’exploitation. Le CCSS informe les deux personnes concernées par courrier et fait parvenir l’information de ce changement au SER ou à l’IVV.

 

Dispense de l’affiliation

Si la marge brute standard (MBS) de l’exploitation est inférieure à 9.600 EUR, toutes les personnes travaillant à l’exploitation agricole (mis à part les salariés affiliés) sont dispensées de l’assurance obligatoire. Cette dispense vaut pour l’exercice concerné entier.

 

Toutefois, sur demande, les personnes dispensées peuvent être admises à l'assurance obligatoire, ou bien à l’assurance volontaire accident agricole.

Formulaires

Antrag auf Beitrittserklärung

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Betriebsübergabeerklärung

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Erhebung der Tiere und bewirtschafteten Flächen

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Weinbaukarteierhebung

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Dernière mise à jour